Aktuelles

Ausbilderworkshop Gelassenheit und Kommunikation in Bad Ems

(16.04.2015)


Die Reitanlage in Bad Ems war am 11. und 12. April 2015 Schauplatz des Workshops Gelassenheit und Kommunikation zwischen Pferd und Reiter.

Insgesamt 10 Pferde und 45 Teilnehmer waren vor Ort, um von Kersten Klopphaus und Regina Schiemann, beide Top-Referenten mit Erfahrungen aus der Polizeireiterstaffel Westfalen, vielseitige Motivationsmöglichkeiten und zielführende Trainingsarbeit für Pferde und Reiter, Fahrer und Longenführer aller Alters- und Leistungsstufen gemeinsam zu erarbeiten.
Aus den Voltigiervereinen in Rheinland-Pfalz waren die Trainer und Pferde aus Kurtscheid, Saarburg und Bad Ems vertreten.

Der im Vorfeld bereits ausgebuchte Lehrgang fand großen Anklang. Die Teilnehmer erhielten nicht nur Tipps aus der Trainingsarbeit von
Polizeipferden, sondern erlernen auch Grundlagen des Natural
Horsemannship, Gehorsamstraining, Bodenarbeit und das
richtige Verhalten bei akustischen und optischen Reizen.

Sichtungswege und Nominierungen 2015

(15.04.2015)

 

An alle Wettkampfvoltigierer mit Ambitionen auf DM, DJM und überregionale Turniere. Bitte beachtet folgende Sichtungswege und Nominierungsverfahren.
Datei folgt in Kürze.

Bitte beachten: Bewertungsbögen für WBO Prüfungen
(08.04.2015)


Die Bewertungsbögen für alle WBO Prüfungen, die in der normalen Musterausschreibung enthalten sind, sind alle auf dem neuesten Stand. Diese sind auch bereits von Voris erfasst worden und stehen in der aktuellen Musterausschreibung (Version vom 29.3.) für alle rheinland-pfälzischen Turnierveranstalter zur Verfügung.
 
Wir möchten alle Veranstalter noch einmal darauf hinweisen, dass es aufgrund des Pilotprojektes ohnehin notwendig ist, die aktuellste (Voris-) Version zu benutzen.

Die Musterausschreibung ist in unserem Downloadbereich zu finden.

Abzeichen-prüfungen in Langenscheid
(24.03.2015)


Unter Federführung von Gabriele Bach startete der ZRFV Langenscheid

mit einem Lehrgang ins neue Jahr.

Für alle Voltigierer des Vereins wurde die Möglichkeit geboten, ein Abzeichen

zu erlangen. In mehreren Stunden Führen, Longieren, Voltigieren und theoretischer Unterricht, wurde den Teilnehmer das nötige Wissen vermittelt.

Hierbei wurde Fr. Bach von Lucie Blind und Antonia und Frederike Güll

tatkräftig unterstützt. Selbst der 1. Vorsitzende des Vereins Lothar Strutt

beteiligte sich an der Theorie und schulte die Kinder in den Themen

Organisation und Reitlehre.

 

Aber nicht nur Teilnehmer aus Langenscheid, sondern auch Voltigierer

der Nachbarvereine nutzten die Möglichkeit, ihre Leistungsabzeichen

zu erlangen, so dass sich an diesem Tag auch noch Gäste aus

Niederneisen , Aftholderbach,  Bad Ems, Kurtscheid und Mainz-Laubenheim

auf der Reitanlage einfanden.

 

Nun hatten die Richterinnen Britta Riemenschnitter und Heike Jacoby

(mit  Unterstützung von Manuela Groß bei den Motivationsabzeichen)

mit gesamt 46 Abzeichen einen ausgefüllten Tag.

 

Aber da alle gut vorbereitet waren, lachte nicht nur die Sonne in Langenscheid sondern alle Teilnehmer konnten sich am Ende über die bestandenen Prüfungen freuen.

Zertifikat Assistent im Voltigiersport verliehen

(24.03.2015)

 

Der Pferdesportverband Rheinland Nassau hat 8 frisch geprüfte Voltigierausbilderinnen hervorgebracht. Unter der Organisation von Britta Riemenschnitter, hat der Verband zu einem Trainer-Assistent-Lehrgang eingeladen. 8 Teilnehmerinnen aus den Vereinen Adenau, Daun, Essingen und Koblenz nahmen teil.

 

"An zwei Wochenenden wurde in Adenau und Daun gebüffelt", berichtet Heike Jacoby. "Aufgaben des Trainer-Assistenten, Versicherungsfragen, praktisches Voltigieren und Longieren, Reit- und Longierlehre, Kondition, Koordination und Pädagogik standen auf dem Stundplan".

Der erste Teil fand in Adenau statt. Da die Anlagen des TuWi und die Turnhalle des Gymnasiums genutzt werden konnten, standen optimale Trainingsstätten zur Verfügung. Ebenso auf der Anlage in Daun, wo an drei Tagen die Reithalle und das Stübchen zur Verfügung stand.

 

Mit den Ausbildern Britta Riemenschnitter, Heike Jacoby, Vera Maas-Lehmberg und Christoph Ziegeler konnte ein motiviertes Trainerteam gewonnen werden.

Ein Dank an alle, die ihre Pferde zum „Üben“ zur Verfügung gestellt haben und ein ganz großes Danke an die A-, L- M- und Breitensportgruppen aus Adenau und Daun, die so toll mitgemacht haben.

 

In Daun fand die Prüfung unter der Leitung von Ingrid Kammereck-Daum statt.

Einer schriftlichen Klausur folgte eine praktische Prüfung mit Prüfungsgespräch.

Sonntagmittag verkündete das Richterteam „alle Bestanden“.

 

 

Das Zertifikat wurde an Cora Damaschke, Alina Klapperich (jüngste Teilnehmerin), Lea Römer und Meike Thelen aus Adenau, Maren Bersem aus Daun, Alina Backes, Chantal Mertens aus Essingen und Sarah Scheid aus Koblenz verliehen.

 

An dieser Stelle ein großes Danke an Britta, die sich um Papiere und Finanzen gekümmert hat sowie und die gesamte Logistik im Blick hatte.

 

alle Teilnehmer, Referenten und Richterinnen zum Trainerlehrgang in Rheinland Nassau
alle Teilnehmer, Referenten und Richterinnen zum Trainerlehrgang in Rheinland Nassau

Landesgestüt Zweibrücken wird Trainingsstützpunkt für Landeskader

(15.03.2015)

 

„Ich bin froh, dass Zweibrücken nach vielen Jahren jetzt wieder Trainingsstützpunkt auch fürs Voltigieren ist, denn das Landgestüt ist einfach perfekt geeignet“, freut sich Sandra Schwebius, Vorsitzende und Cheftrainerin der VRG Südwestpfalz.

 

Neben Mainz-Ebersheim und Bad Ems ist das Landgestüt Zweibrücken damit der dritte regionale Standort, auf den sich der Perspektiv-Kader für den Voltigiernachwuchs im Einzel verteilt. Geleitet wird die Fortbildung von drei Ausbildern aus ganz Rheinland-Pfalz: Jürgen Köhler aus Zweibrücken, Franziska Hohmann aus Mainz und Sarah Merten aus der Eifel.

 

Dem Perspektiv-Kader 2015 gehören an: Hanna Kroiss, Alina Klapperich (Adenau), Pascal Grumnann (Essinger Hof), Jana Galda (Bad Ems), Jana Schumacher (Saarburg), Gina Herrmann, Ina Rick, Emma Wiener (Mainz-Ebersheim), Tara Taller (Herxheim), Emma Weis (Schwegenheim) und Lea Pottgiesser (Zweibrücken).

 

 

Das Bild zeigt: VRG-Trainerin Sandra Schwebius und Lea Pottgiesser auf Festardo mit den Trainern Jürgen Köhler, Sarah Merten und Franzi Hohmann sowie den Voltigiererinnen Tara-Chayenne Taller (v.r.) und davor Jana Schumacher. 

Kürlehrgang mit Frauke Bischof
(27.02.2015)

 

An den letzten zwei Wochenenden fand der zweite Teil der

Rheinhessen-Lehrgänge statt.

Die Gruppen aus Bodenheim und Hechtsheim sowie zwei

Gruppen aus Ebersheim, trainierten mit Frauke Bischof in der Turnhalle.

Intensiv wurden die Küren für die Saison 2015 geübt.

Übungen und Übergänge wurden verbessert, die Küren interessanter

gestaltet und vor allem verkürzt, so dass sie in vier Minuten zu

absolvieren sind.

An der Musikinterpretation wurde ebenfalls intensiv gearbeitet.

Alle Gruppen und auch Frauke waren am Ende glücklich über

das Endprodukt und werden versuchen die Küren so auf den Pferderücken zu bringen.


 
L-Team Mainz-Hechtsheim
L-Team Mainz-Hechtsheim

Fit für die Saison – 40 junge Sportler nutzen Lehrgangsangebot in Daun  
(23.02.2015)

                                    

Der Verband Rheinland-Nassau hatte zu einem Grundlagenlehrgang nach Daun eingeladen. Unter der Leitung von Vera Maas-Lehmberg, tatkräftig unterstützt von Maren Bersem, Julia Lenartz und Charlotte Maas, wurden 40 junge Sportler in vier Stationen auf die Anforderungen der kommenden Saison vorbereitet. Kraft und Ausdauer, turnerische Fähigkeiten, Geschicklichkeit  und Teamwork waren gefragt, um die Stationen gut bestehen zu können. Das Konzept, in Stationen zu arbeiten und dadurch die zahlreichen Facetten des Voltigiersports ansprechen zu können, kam sehr gut an – nicht zuletzt deshalb, weil Sport, Spiel und Spannung miteinander verbunden wurden.

 

Die jungen Voltigierer, die wettkampfmäßig in Basis- und A-Teams trainieren, waren durchweg hoch motiviert, wenn auch ersichtlich war, dass es bei einigen doch noch größere Defizite in der generellen Fitness gibt. Aber das ist ja auch Sinn und Zweck eines Lehrgangs – darauf hinzuweisen, wo noch gearbeitet werden muss. Den vier Ausbildern machte das Unterrichten ebenso Spaß und einstimmig waren alle der Meinung, einen solchen Lehrgang zu wiederholen.

Viel Spaß und Motivation im Wintertraining: Voltigierer aus Daun
Viel Spaß und Motivation im Wintertraining: Voltigierer aus Daun

IFZ Rhein-Main präsentiert sich in Frankfurter Festhalle

(10.02.2015)


Zum zweiten Mal nahm das Integrative Förderzentrum Mensch und Pferd in Sport und Therapie Rhein-Main e.V. am Schauwettkampf der hessischen Reitvereine, Ende Dezember 2014 in der Frankfurter Festhalle teil.
Im Glanz der festlichen Atmosphäre und des Glamours eines Showabends, zeigten die Voltigierer um Sigrid Wolf mit insgesamt 48 Teilnehmer/innen und 6 Pferden eine berührende Geschichte: Julius und Ella retten den alten Jacco. 
Eingepackt in eine Zirkusgeschichte zeigten die Kinder und Jugendliche, dass auch ein altes Pony seinen wertvollen Platz in der Gemeinschaft haben kann.
Alle Teilnehmer hatten viel Freude an der Aufführung, welche im Sommer 2015 ein weiteres Mal im Rahmen eines Schauwettkampfes in Essenheim aufgeführt werden soll.

Aktueller Durchführungshinweis zur Pferdepasskontrolle auf Voltigierturnieren
(04.02.2015)


Informationen hierzu finden sich im Anhang.

Kontrolle Equidenpässe
Passkontrolle_Equidenpässe_Voltigieren_2
Adobe Acrobat Dokument [319.1 KB]
Download

Voltigierlehrgang in Rheinhessen

(19.01.2015)

 

Das Wochenende des 17. und 18. Januars 2015 stand ganz im Zeichen des Wintertrainings. Am Samstag starteten bereits um 8 Uhr in der Frühe die M- und L-Gruppen aus Mainz-Ebersheim mit den Lehrgangsreferenten Moritz Wolf und Susi Wunderle, um neue Impulse für das Training zu bekommen. Die Teams erhielten zunächst Korrekturen auf dem Pferd, anschließend ging es in die Turnhalle nach Mainz-Hechtsheim. Nachmittags trafen die beiden Referenten in Bodenheim ein, um die M- und A-Gruppen zu trainieren, die gegen Ende nochmals in der Turnhalle schwitzen durften. Besonders beliebt waren die Korrekturen der Übungen Aufgang, Schwünge und Fahne.

 

Sonntags waren die jungen Nachwuchsvoltigierer aus Gensingen und die A-Gruppe aus Ingelheim an der Reihe. Trainerin Conny Manz brachte 18 motivierte Voltigierer mit in die Turnhalle, um alle Muskelpartien und Techniken, die zum Voltigieren unabdingbar sind, auf Vordermann zu bringen. Selbst die ganz Kleinen hielten durch und absolvierten am Ende noch einen Kraftplan mit 4 anstrengenden Blöcken.

"Den Abschluss bildete das L-Team Mainz-Hechtsheim um Christina Steyer, die ebenfalls sehr konzentriert und engagiert mitgearbeitet haben", so Moritz Wolf. Auf ihrem Pferd Ricci übte das Team insbesondere an Aufgang- und Schwungtechnik.

Den Anstoß für diesen Lehrgang gab Alexandra Dietrich, hier noch einmal ein großes Dankeschön.

Abzeichentermin in Standenbühl

(11.01.2015)

 

In Standenbühl finden Prüfungen für das Voltigier- und Longierabzeichen statt. Termin ist der 11. April 2015, weitere Details findet ihr im Anhang.

Abzeichen Standenbühl.pdf
Adobe Acrobat Dokument [184.1 KB]
Download